Zahnarztpraxis Thomas Goßler Kirchhuchtinger Landstr. 31 28259 Bremen
Telefon: 04 21-58 40 30

Cerec

CEREC- Aufnahmeeinheit

CEREC steht für CEramic REConstruction. Hiermit stellen wir Keramikinlays in nur einer Sitzung her – ganz ohne Metall und ohne Abformung. Die moderne CAD/CAM-Technik macht diesen Traum der Zahnmedizin wahr.

Das Cerec Gerät besteht aus einem mobilen Computer mit integriertem Flachbildschirm. Eine an dem Computer angeschlossene 3-D Kamera ermöglicht die exakte Vermessung eines Zahnes. Bei dieser Versorgungsart werden keine Abformungen oder Provisorien angefertigt.

Nachdem wir Ihre Zähne dreidimensional eingescannt haben, konstruieren wir noch in der gleichen Sitzung am Bildschirm Ihr Inlay. Mit Spannung können Sie verfolgen, wie präzise Ihr Inlay entsteht.

Die Schleifeinheit schleift nun in kurzer Zeit die konstruierte Restauration, und zwar mit einer hohen Präzision.

Das fertige Inlay wird mit einer speziellen Klebetechnik eingesetzt. In nur einer Stunde ist der Zahn mit einer bestechend schönen Restauration versorgt - vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden.

Sie verlassen die Praxis mit dem fertigen Inlay in der selben Sitzung.

Wie gesagt – ohne Abformung - Präzision trifft Technik – das Resultat ist eine bestechende Ästhetik und herausragende Wertigkeit.

1. Metallfreiheit

Durch höchste Biokompatibilität schädigen Vollkeramik-Restaurationen den menschlichen Körper nicht. Die Auslösung von Allergien durch CEREC-Restaurationen ist nicht bekannt. Keramik gehört damit zu den körperverträglichsten Materialien.

2. Substanz schonende Restauration

Durch den Einsatz von Vollkeramik bleibt mehr gesunde und natürliche Zahnsubstanz erhalten als bei anderen Materialien.

3. Ästhetik

Vollkeramik ist durch ihre extrem glatte Oberfläche und die Vielzahl an verfügbaren, zahnähnlichen Farben kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden. Keramikkristalle reflektieren einfallendes Licht und rufen den sogenannten „Chamäleon-Effekt“ hervor, der auch beim natürlichen Zahnschmelz zu beobachten ist. Dadurch passt sich die Keramikversorgung sehr gut an die Farbe der Nachbarzähne an.

4. Zeitersparnis

Die Anwendung von CEREC ermöglicht es, vollkeramische Restaurationen in nur einer einzigen Sitzung herzustellen und einzugliedern. Der gefürchtete Wiederholungsbesuch entfällt, da kein Provisorium benötigt wird. Der Patient profitiert von einem enormen Zeitvorteil.

5. Behandlungskomfort

Die traditionelle Abformung im Mund des Patienten wird überflüssig. Die CEREC-Mundmesskamera erfasst berührungsfrei die Präparation und generiert die erforderlichen Messdaten. Der oft beklagte Würgereiz entfällt.

6. Haltbarkeit

Klinische Studien zeigen, dass Vollkeramik eine sehr lange Haltbarkeit und hohe Stabilität aufweist.

7. Isolierende Wirkung

Die unangenehmen Empfindungen bei der Einnahme heißer oder kalter Getränke, wie man sie von metallhaltigen Kronen kennt, gibt es bei vollkeramischen Restaurationen nicht.

Praxisanschrift:
Zahnarztpraxis
Thomas Goßler
Kirchhuchtinger Landstr. 31
28259 Bremen

Anmeldung:
Mo.-Do.: 07.00 - 12.00
Mo. Di. Do.: 15.00 - 18.00
Fr.: 07.00 - 12.00

Kontakt:
Telefon: 04 21-58 40 30
Telefax: 04 21-58 40 94